Herbst-Winter•2018
Erklärung der Symbole:

  •   Sofort zur Anmeldung  zur Anmeldung
  • Bestellen  in den Warenkorb.

Eine-Welt-Laden & Café der Volkshochschule Kaltenkirchen-Südholstein GmbH 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag von 14.00 - 17.00 Uhr

zusätzlich jeden Montag von 10.00 - 13.00 Uhr

In den Schulferien geschlossen.

                        

Die Volkshochschule Kaltenkirchen (VHS) betreibt seit dem 31.01.2014 einen eigenen Eine-Welt-Laden mit Café in den Räumlichkeiten des Bildungs- & Kulturzentrums, Am Kretelmoor 40, in Kaltenkirchen.

Entstehung
Wesentlich zu dieser Entwicklung beigetragen hat die „Initiativgruppe Fair Trade Stadt Kaltenkirchen“, deren Mitglied die VHS (vertreten durch die Geschäftsführung) ist. Im Rahmen der Beantragung des Titels „Fair Trade Stadt Kaltenkirchen“ wurde das Bedürfnis nach einer Gründung eines fairen (Eine-)Weltladens in Kaltenkirchen deutlich.

Auftrag, Identität, und Werte
Dieser neu entstandene gemeinnützig arbeitende Betriebszweig der VHS hat die Aufgabe, Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche bei ihren Bemühungen um einen fairen Handel zu unterstützen sowie diejenigen Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, die erforderlich sind, um sich unter den gegenwärtigen und für die Zukunft zu erwartenden Lebensbedingungen in einer global handelnden Gesellschaft zurechtzufinden und mit allen Sinnen erfahrbares und selbst bestimmtes Leben nachhaltig zu fördern. Dabei lassen wir uns leiten von den Werten der Demokratie und Aufklärung. Die Werte der Chancengleichheit, der Geschlechtergerechtigkeit und Toleranz sind uns hierbei ebenso wichtig wie die ökonomische, ökologische und soziale Verantwortung für unsere Umwelt im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE, UN Dekade). Die VHS verpflichtet sich (auch gemäß ihrem Leitbild) in ihrer bildungspolitischen Arbeit zu parteipolitischer und weltanschaulicher Neutralität in gesellschaftlicher und demokratischer Verantwortung.
Unsere Waren beziehen wir ausschließlich von langjährig erfahrenen Fair-Trade-Experten (z.B. Weltlager Ellerhoop), die mit geprüften und zertifizierten fairen Handelsunternehmen (z.B. El Puente) zusammen arbeiten oder diese selbst gegründet haben.
Als lernende Einrichtung setzt sich die VHS stets auch mit der betriebsinternen Ressourcenschonung und Wirtschaftlichkeit nachhaltig (und somit prospektiv) auseinander.


Personaleinsatz und ehrenamtliche Mitarbeit
Als qualitätszertifizierte Einrichtung (nach LQW) sehen wir professionelles Arbeiten, die (Weiter-)Entwicklung von Standards und Überprüfung unseres Handelns, damit verbunden Authentizität, Annahme, Wertschätzung, Vertrauen und Freundlichkeit bei der Auswahl des Personals als selbstverständliche Voraussetzungen an.
Um die Selbstkosten und das unternehmerische Risiko möglichst gering zu halten, werden die hauptamtlich Mitarbeitenden der VHS nur in kleinem Umfang stundenweise im Eine-Welt-Laden & Café ohne kommunale Bezuschussung eingesetzt. Der tägliche Betrieb wird größtenteils durch die ehrenamtliche Tätigkeit der Mitglieder der „Initiativgruppe Fair Trade Stadt Kaltenkirchen“ sichergestellt.

 

Schulung und Vorbereitung des Personals
Das eingesetzte (hauptamtliche und ehrenamtliche) Personal hat zuvor an einem zweitägigen Workshop der Experten von „Save Our Future“ zum Thema BNE und speziell zur Gründung des Eine-Welt-Ladens teilgenommen, den die VHS mit finanzieller Unterstützung des Deutschen Volkshochschulverbandes (dvv) Mitte Januar 2014 im Bildungs- und Kulturzentrum der VHS durchgeführt hat.
Zudem haben alle Mitarbeitenden vor ihrem Einsatz die Hygienebelehrung durch das Kreisgesundheitsamt sowie die nochmalige Erinnerung mit Einweisung durch die VHS selbst absolviert und eine Kassenschulung erhalten.
Die regelmäßige Teilnahme an Bildungsveranstaltungen zum Fairen Handel oder Workshops und Exkursionen zum Globalen Lernen und BNE der VHS Kaltenkirchen sowie die intensive inhaltliche Beschäftigung mit dem Warensortiment wird bei allen Mitarbeitenden im Sinne eines lebenslangen Lernens vorausgesetzt. 

 

Kundinnen und Kunden
Die Bildungsangebote des Eine-Welt-Ladens mit Café richten sich überwiegend an Menschen aus dem Einzugsbereich Kaltenkirchens und berücksichtigen deren Bildungs- und Orientierungsbedürfnisse insbesondere in der entwicklungspolitischen, ökonomischen, ökologischen und kulturellen Bildung. Die Einrichtung versteht sich zudem als offener Treffpunkt für niedrig-schwelliges, freiwilliges und selbst bestimmtes Lernen im Quartier „Am Kretelmoor“. Unabhängig von Vorbildung und Nationalität sind die Bildungsangebote für alle Menschen offen und durch die im Café und Laden ausliegenden kostenfreien Bildungsbroschüren für alle zugänglich. Wir arbeiten kundenorientiert und streben mit der positiven Atmosphäre des Cafés die Zufriedenheit unserer Gäste an.


Leistungen
Der Eine-Welt-Laden und das Café sind wochentags jeweils von 14.00 – 17.00 Uhr, sowie jeden Montag zusätzlich von 10.00-13.00 Uhr (außerhalb der Schulferien ganzjährig) geöffnet.
Wir bieten diverse Kaffee- und Teesorten, Gebäck, Schokolade, Riegel, Rohzucker, Kunsthandwerk (z.B. Körbe, Schmuck, Lederartikel, Keramik, Spielzeug & Musikinstrumente)
und Textilien (z.B. Tücher) zu den empfohlenen Fair Trade Preisen (z.B. von El Puente) zum Verkauf an.
In den Räumen des Cafés können während der Öffnungszeiten alle auf der Café-Karte aufgeführten Kaffee- und Teesorten im Fair-Trade-Becher bzw. Kännchen genossen werden. Mittelfristig soll zudem ein Kuchenangebot vorgehalten werden.
Im Eine-Welt-Laden kann ein Fragebogen zu Bildungsbedarfen ausgefüllt werden, um eine möglichst passgenaue Veranstaltungsplanung zu garantieren. Die Fachbereichsleitungen der VHS erarbeiten die entsprechenden Bildungsangebote in enger Absprache mit dem Personal des Eine-Welt-Ladens.
Dank der hohen Spezialisierung können zukünftig auch maßgeschneiderte Serviceleistungen im schulischen Setting zum Thema Fair Trade, BNE und Globales Lernen durch die VHS  übernommen werden. Außerdem wird eine starke Einbindung des Förderzentrums der VHS angestrebt, indem insbesondere im Rahmen der Hochbegabtenförderung speziell zu Themen des Globalen Lernens und BNE gearbeitet wird.
Regelmäßig wechselnde Ausstellungen (im Café sowie Haus B der VHS) unterstützen den Bildungsauftrag des beschriebenen Betriebszweiges zudem inhaltlich. 

 


Nadja Hahn
Geschäftsführung der VHS Kaltenkirchen-Südholstein GmbH