Allgemeine Geschäftsbedingungen der VHS Kaltenkirchen - Südholstein GmbH

Die VHS ist in erster Linie eine Einrichtung der Erwachsenenbildung. Teilnehmende (TN) der VHS-Kurse können alle werden, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Mit Zustimmung der Dozentin/des Dozenten können auch Jugendliche unter 16 Jahren teilnehmen. Daneben gibt es für Kinder und Jugendliche spezielle Angebote unter „Junge VHS“ oder Grundbildung.  
Die VHS bietet Kurse und Veranstaltungen im Frühjahr-/Sommersemester und im Herbst-/Wintersemester. Unsere Kurse finden von montags bis freitags und ggf. auch an Wochenenden statt.
An gesetzlichen Feiertagen und während der Schulferien finden in der Regel keine Kurse statt. Aber es gibt Ausnahmen, die Sie im Programmheft unter den jeweiligen Kursdaten finden.

Buchung/Anmeldung/Preise
Buchungen können Sie online auf der VHS Homepage unter  www.vhskaltenkirchen.de, außerdem per Mail, Telefon, per Anmeldeformular (s. Programmheft) und persönlich im VHS-Büro vornehmen. Achtung: Auch für fortlaufende Kurse muss die Anmeldung vor jedem Semesterstart erneuert werden! Eine Anmeldung bei Kursleitenden reicht nicht!

Mit der Anmeldung willigen Sie in die Allgemeinen Geschäftsbestimmungen der VHS Kaltenkirchen -Südholstein GmbH ein, die auf der Homepage und im Programmheft stehen. Dort finden Sie auch die Hinweise auf die Datenschutzbestimmungen. Beim Telefonkontakt wird man Sie auf die AGBs und Datenschutzbestimmungen hinweisen.

Aufgrund der unterschiedlichen Anmeldevorgänge bitten wir Sie aus rechtlichen Gründen am 1. Kurstag um Unterschriften, mit denen Sie die Kursbuchung, den Erhalt des Hinweises auf die vhs Datenschutzrichtlinien und ggf. die Einzugsermächtigung bestätigen. Für Kinder und Jugendliche hat ein Erziehungsberechtigter zu unterschreiben.

Keine Anmeldebestätigung
Eine Bestätigung der Anmeldung durch die VHS Kaltenkirchen-Südholstein GmbH erfolgt nicht. Wenn der Kurs ausfällt, werden die Angemeldeten darüber telefonisch, schriftlich oder per E-Mail informiert.
Die VHS behält sich vor, Kurse mit zu geringen Anmeldezahlen abzusagen.

Rücktritt
Ein Rücktritt muss schriftlich erfolgen und an die VHS Geschäftsstelle adressiert sein. Abmeldungen bei Kursleiter/innen sind unwirksam. Fernbleiben vom Kurs gilt nicht als Abmeldung!
Ordnungsgemäß können Sie 10 Werktage vor Kursbeginn zurücktreten; bei Bildungsurlauben 21 Werktage vor Kursbeginn.
Bei Rücktritt nach diesen Zeitpunkten werden - egal aus welchem Grund - die vollen Kursgebühren fällig.

Abweichende Regelungen sind nur mit der Zustimmung der Geschäftsführung möglich.

Ermäßigung:
Ermäßigungen werden generell nicht gewährt.

Bezahlung/Fälligkeit
Die Verpflichtung zur Zahlung gilt ab der Anmeldung. Aber erst nach dem 1. Kurstermin wird die Zahlung fällig bzw. wird der Bankeinzug vorgenommen.
Bitte nutzen Sie möglichst die einfache und kostensparende Möglichkeit des Lastschriftverfahrens. Die Kosten für die Lastschriften tragen wir. Ausgenommen sind Rücklastschriften, die uns Ihre Bank wegen nichtzutreffender Kontoangaben, nicht ausreichender Kontodeckung oder Ihres nicht berechtigten Widerrufs berechnet.

Falls Sie trotz Abbuchungsermächtigung versehentlich die Kursgebühr doppelt überweisen, wenden Sie sich bitte nicht an die Bank (Kosten!), sondern rufen Sie uns sofort an. Wir überweisen den doppelt gezahlten Betrag umgehend kostenfrei auf Ihr Konto zurück.

Wenn nicht von der Möglichkeit des Lastschriftverfahrens Gebrauch gemacht wird, muss die Zahlung in voller Höhe unter Angabe der Kursbezeichnung und des Namens des Teilnehmenden eine Woche nach dem Kursstart eingegangen sein auf das Konto der   

VHS Kaltenkirchen–Südholstein GmbH
Föhr Amrumer Bank
BIC: GENODEF1WYK
IBAN: DE90 2179 1906 0000 0695 07

Die Kosten für nicht fristgerechte Zahlung betragen:
1.  Mahnung: € 2,50   
2.  Mahnung: € 5,00    

Die Verpflichtung zur Zahlung der Kurspreise besteht auch dann, wenn der Unterricht trotz verbindlicher Anmeldung nicht oder nur teilweise besucht wird.  
Nach Abschluss eines Kurses kann gegen eine Gebühr von 2,00 € eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt werden, wenn 80% des Kurses besucht wurden.  Sie ist bei der Kursverwaltung zu beantragen.

Haftung
Eine Haftung gegenüber Teilnehmenden für Unfälle, Verluste und Beschädigungen übernimmt die VHS nicht.

Hausordnung
In den Räumlichkeiten der VHS gilt die Hausordnung, die im Foyer ausgehängt ist. Anweisungen der VHS Mitarbeitenden und Kursleitenden ist Folge zu leisten. Teilnehmende, die gegen diese Regelungen verstoßen, können von den Kursen ausgeschlossen werden.

Widerrufsbelehrung:
Ein etwaiges gesetzliches Widerrufsrecht bleibt unberührt. Der Widerruf ist auf alle Fälle schriftlich einzureichen und zu adressieren an die

VHS Kaltenkirchen-Südholstein GmbH
Bahnhofstraße 3 - 5 | 24568 Kaltenkirchen Tel.: 04191 9176-0 | Fax: 9176-22 E-Mail: info@vhskaltenkirchen.de

Der Widerruf wird erst mit Eingang bei der VHS wirksam.

Informationen zu der Datenverarbeitung nach Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Die VHS Kaltenkirchen-Südholstein GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, die Sie als Pflichtangaben für die Kursanmeldung überlassen auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO zur Durchführung des Vertrages sowie gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGSVO in dem berechtigten Interesse der Planung, Steuerung und Pflege von Kursteilnehmerdaten für die optimale Betreuung.

Soweit Sie uns darüber hinaus freiwillig weitere Informationen durch Ausfüllen der als solche gekennzeichneten Felder zur Verfügung stellen, ist Rechtsgrundlage zudem Ihre jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbare Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

Empfänger Ihrer Daten sind intern nur für die Verarbeitung zuständige Stellen und Personen. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur, soweit dies datenschutzrechtlich zulässig ist, wie etwa im Rahmen des SEPA-Lastschriftmandats an Ihr Bankinstitut.

Wir speichern Ihre Angaben, die wir in diesem Zusammenhang erfassen nur für die Dauer, für die wir sie benötigen. Aufgrund von handels- und steuerrechtlichen Vorgaben unterliegen wir im Umfang der Rechnungsdaten einer Aufbewahrungspflicht, so dass wir diese Informationen bis zu 10 Jahre vorhalten.

Sie haben als betroffene Person die Möglichkeit Ihr Recht auf Auskunft und Berichtigung sowie bei Vorliegen der Voraussetzungen auf Löschung oder Einschränkung, Datenübertragung und zum Widerspruch geltend zu machen.

Darüber hinaus haben Sie als betroffene Person das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt.

Weitere Informationen zu der Datenverarbeitung durch die VHS finden Sie auch auf unserer Webseite unter www.vhskaltenkirchen.de/datenschutzerklaerung/